Frist für die Teilnahme endet am 19. August

„Die Zahl der Bewerbungen für den Bio-Preis zeigt, dass das Interesse in der Branche groß ist“, sagte Thüringens Landwirtschaftsministerin in Erfurt. „Mit dem Preis wollen wir Bio ins Rampenlicht rücken und Kreativität sowie Qualität belohnen. Schon jetzt erkennen wir, wie groß die Vielfalt in dem Bereich ist“, so die Ministerin weiter.

Europäisches Kolleg der Universität Jena bietet neues weiterbildendes Studium „Exhibiting Contemporary History“ an / Bewerbungen bis 15. August möglich.

Bewegungswissenschaftler der Universität Jena laden ein zum öffentlichen Kongress „Motion Systems Perspectives“ am 21. und 22. Juli.

Die beiden Thüringer Dörfer Braunichswalde (Landkreis Greiz) und Kaltohmfeld (Landkreis Eichsfeld) haben im 25. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ die Jurys überzeugt. Beide stellten sich nach dem Regional- und dem Landeswettbewerb nun erneut einer unabhängigen Expertenjury.

Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund hat heute ( 24.06.2016 ) in Jena gemeinsam mit Maria Fronz von Eine Welt Netzwerk Thüringen die Jenaplanschule als Fairtrade-Schule ausgezeichnet.

In den vergangenen zwei Jahren haben sich in Thüringen insgesamt 59 Dörfer auf regionaler und (deren 13 Sieger) auf Landesebene den jeweiligen Jurys auf einfallsreiche Art präsentiert. Am 19. September 2015 konnten dann endlich die beiden Landessieger Braunichswalde (Landkreis Greiz) und Kaltohmfeld (Landkreis Eichsfeld) im Rahmen eines bunten und lebhaften Dorffests von Ministerpräsident Ramelow und Ministerin Keller gekürt werden. Beide haben damit die Qualifizierung für die Teilnahme am 25. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ erreicht. Begleitet wurden die beiden Dörfer auf ihrem Weg von der Akademie Ländlicher Raum Thüringen, welche den Wettbewerb koordiniert und unterstützt.

Melton Foundation setzt sich am 17. und 18. Juni an der Universität Jena mit den verschiedenen Aspekten des momentanen gesellschaftlichen Wandels auseinander.

Italienische Gastwissenschaftlerin untersucht Asteroidenproben an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Der Grund für Dr. Agnese Fazio, nach Jena zu kommen, ist klein, geradezu winzig, aber dafür umso bedeutender. Denn die italienische Mineralogin erforscht nicht weniger als die Geschichte unseres Sonnensystems – und das anhand von Staubpartikeln.

Für ihre Produktion »Kikakokú!«, eigens für den 360-Grad-Raum erstellt, ist Kate Ledina im Rahmen des 10. Fulldome-Festivals mit einem der Hauptpreise ausgezeichnet worden.

Der im Zeiss-Planetarium Jena am Samstag, 28. Mai 2016, vergebene, mit 500 Euro dotierte »Fulldome Audio Award« ist von der Firma Carl Zeiss gestiftet und wird begleitet von einer Oskar-ähnlichen JANUS-Statue. Die internationale Expertenjury hob hervor, dass bei Ledinas Film die Verbindung von visueller 360-Grad Darstellung und räumlichem 3D-Sound auf herausragende Weise gelungen sei. Zudem hätten die in der Planetariumskuppel verteilten Stimmen, Animationen, Sounds und Buchstaben die einzigartigen Möglichkeiten des Mediums hervorragend zur Geltung gebracht.

Renommierte Gastredner sprechen am 18. und 24. Mai zum Thema "Wissenschaftskommunikation aktuell“ an der Universität Jena

Kaum einer kennt nicht die Medienberichte, die mit dem Satz „Laut einer aktuellen Studie der Universität XY….“ beginnen. Die Vermittlung wissenschaftlicher Ergebnisse gehört inzwischen zum Tagesgeschäft der Medien und ist in Darstellungsform und Auswahl der Meldungen doch ambivalent.

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

02. Juli 2020

NordThüringen-online.de

02. Juli 2020

SüdThüringen-online.de

02. Juli 2020

Zum Seitenanfang