Premieren-Matinee und „3käsehoch“ im Stadthaus

Rudolstadt/Saalfeld. Theater im Doppelpack gibt es am Sonntagvormittag, dem 10. November im Stadthaus Rudolstadt.

Während bei der Premieren-Matinee in der Theaterbar erste Geheimnisse über die neue Komödie „Hilfe, die Mauer fällt!“ gelüftet werden, können sich Kinder ab fünf Jahren nebenan auf der großen Bühne beim Mitspieltheater „3käsehoch“ so richtig austoben.

Euphorie und Aufbruchsstimmung durchwehen im Herbst 1989 Ost- wie Westdeutschland. Die Mehrheit der Menschen lässt sich vom allgemeinen Freudentaumel anstecken, ganz und gar nicht jedoch Konrad Polauke. Den Protagonisten in „Hilfe, die Mauer fällt!“ versetzen die Wendeereignisse eher in Panik ... Was es mit dieser Panik auf sich hat, erfahren die Gäste in einer unterhaltsamen Plauderrunde. Den ersten Einblick in die turbulente Wende-Komödie, die anlässlich des Jubiläums 30 Jahre Mauerfall zur Aufführung kommt, geben Steffen Mensching (Buch und Regie), Monika Maria Cleres (Ausstattung), die beiden Schauspieler Anne Kies und Marcus Ostberg sowie Michael Kliefert (Chefdramaturg). Der Eintritt ist frei.

„Die drei Sprachen“ ist das Märchen der Stunde mit Spielleiterin Friederike Dumke. Es stammt aus der Sammlung der Brüder Grimm und handelt von einem jungen Grafensohn, der zu drei Meistern in die Lehre geschickt wird. Als er zurückkommt, behauptet er, er könne verstehen, was die Hunde bellen, die Vögel sprechen und die Frösche quaken. Wütend darüber setzt ihn der Vater vor die Tür. Wie nützlich dem verstoßenen Sohn diese naturverbundenen Gaben noch werden, darum geht es in dieser Märchenspielstunde. Requisiten und Kostüme liegen bereit, um die Fantasie der Kinder zu unterstützen.