„Cyrano de Bergerac“ zur Premieren- Matinee

Rudolstadt/Saalfeld. Bald ist es wieder soweit – das Theater Rudolstadt zeigt sein Sommertheater auf der Terrasse der Heidecksburg. Wer bereits einen neugierigen Blick in die Inszenierung zu „Cyrano de Bergerac“ werfen möchte, ist am Sonntag, dem 16. Juni, um 11 Uhr zur Premieren-Matinee in die Theater-Bar im Stadthaus eingeladen.

Harte Schale, weicher Kern – so ist der Titelheld in Edmond Rostands romantischer Komödie. Um keinen Fechthieb verlegen, straft Cyrano jeden, der seiner großen Nase zu nahe tritt. Aber beim weiblichen Geschlecht wird er schwach, vor allem bei seiner Cousine Roxane. Doch da er sich selbst keine Chancen erhofft, schreibt er an sie im Auftrag des schönen Christian schmachtende Liebesbriefe, mit Erfolg. Roxane verliebt sich in den Schönling, ohne den Betrug zu ahnen. Erst viel zu spät wird Cyrano sein großes Geheimnis lüften …

„Cyrano de Bergerac“ ist tragische Liebesgeschichte, abenteuerliches Historiendrama (Rostands Vorbild für den Cyrano hat es tatsächlich gegeben!) und edle Betrugsgeschichte zugleich. Zur heiter-sommerlichen Premierenmatinee – einem lockeren Plauderstündchen über das Stück, die Inszenierung, Kostüme und mehr – laden ein: Regisseur Herbert Olschok, die beiden Schauspieler Manuela Stüßer und Marcus Ostberg sowie Dramaturgin Karolin Berg.

Der Eintritt zur Premieren-Matinee ist frei. Karten für die Aufführungen ab dem 21. Juni sind an den üblichen Vorverkaufsstellen sowie telefonisch unter 03672/422766 zu haben.