Altenburg. Thüringer Schlössertage 2019 „Aufgebaut! Fundamente der Macht“

Eindrucksvolle Schlösser, blühende Gärten, historische Theater und erlesene Sammlungen – Thüringen bewahrt ein unvergleichliches Kulturerbe, das jährlich zahlreiche Besucher begeistert. In keinem anderen Landstrich Deutschlands liegen die ehemaligen Fürstenresidenzen mit ihren herausragenden Sehenswürdigkeiten so eng beieinander. Grund genug, dieses Erbe gemeinsam zu präsentieren! Zu Pfingsten laden die Schlösser ein, ihre Schätze während der „Thüringer Schlössertage“ unter einem jährlich wechselnden Motto kennenzulernen. Spannende Führungen, Aktionen und Veranstaltungen für die ganze Familie lassen Besucher aus nah und fern Thüringer Residenzkultur immer wieder neu entdecken und vermitteln dabei manch ungeahnte Einsicht.

Am Pfingstwochenende 2019 geht es handfest zur Sache. Denn das Motto der Thüringer Schlössertage „Aufgebaut! Fundamente der Macht“ ist wörtlich zu nehmen, wenn die eindrucksvollen Bauwerke der ehemaligen Fürstenresidenzen, die auf massiven, teils jahrhundertealten Fundamenten ruhen, im Fokus stehen. Die imposanten Schlossgebäude – oftmals romantische Kulisse – rücken 2019 selbst in den Mittelpunkt. Für den Adel war es über Generationen hinweg selbstverständlich, sich mit stolzen Bauwerken steinerne Denkmäler zu setzen, die zugleich den eigenen Macht- und Repräsentationsanspruch zum Ausdruck bringen sollten. Thüringens reiches Erbe an Schlossbauten von herausragender Qualität legt davon deutlich Zeugnis ab. Diese leuchtende Pracht wird 2019 durch ein gewohnt unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm besonders zum Strahlen gebracht.

Das Residenzschloss Altenburg sowie der Hausmannsturm mit seinem stufenlosen Wendelgang sind an allen Pfingstfeiertagen von 10.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Jeweils um 11.00 / 13.00 /15.00 Uhr – Führung durch Festsäle und Schlosskirche.
Die Roten Spitzen – ehemaliges Augustiner-Chorherrenstift mit Kaiserempore, Klosterpuzzle und überdachten archäologischen Ausgrabungen sind ebenso an allen Pfingstfeiertagen von 12.00 – 17.00 Uhr geöffnet, jeweils 11.00 Uhr Führung durch die Anlage.

Programm:
Samstag, 8. Juni 2019

Kinderführung:
11 Uhr Vorbereitung auf die Macht – Was Prinzen und Prinzessinnen so alles
lernen mussten, Eintritt: 3,00€ / Voranmeldung erbeten / Tel. 03447 /51 27 12

Sonntag, 9. Juni 2019

Führungen

11 Uhr Kirchliche Macht, Pracht und Repräsentation - die Altenburger Schlosskirche

14 Uhr „…Weimar, Colditz und Altenburg alle drey Schlösser, wahrlich herrliche schöne Häuser, deren sich auch eine römischer Kaiser gewißlich nicht schämen durft.“ – Dem Ausspruch von Georg Spalatin folgend, auf Entdeckungstour durch die Außenanlage des Residenzschlosses

15 Uhr Friedrich August Stüler und seine Spuren in Altenburg – der Marstall der Herzöge von Sachsen Altenburg

16 Uhr Von der Wohnung des Hofmarschalls, des Prinzenpalais und der
Spielewelt … – eine Zeitreise

Jeweils Eintritt: 3,00€ / Voranmeldung erbeten / Tel. 03447 /51 27 12

Montag, 10. Juni 2019 (Feiertag)

Führungen

11 Uhr Weltliche Macht, Pracht und Repräsentation – der Festsaal des Schlosses

14 Uhr Wo Prinzessin Alexandra zum Ball ging – auf Entdeckungsreise im Schloss (Kinderführung)

15 Uhr „…Weimar, Colditz und Altenburg alle drey Schlösser, wahrlich herrliche schöne Häuser, deren sich auch eine römischer Kaiser gewißlich nicht schämen durft.“ – Dem Ausspruch von Georg Spalatin folgend, auf Entdeckungstour durch die Außenanlage des Residenzschlosses

jeweils Eintritt: 3,00€ / Voranmeldung erbeten / Tel. 03447 /51 27 12

18 Uhr Bachsaal, 18. Philharmonisches Schlosskonzert
Reihe „Zukunftsmusik ostwärts“ ensemble diX
Werke von Reicha, Liszt, Goepfert, Thuille
Tickets: www.tpthueringen.de