Gera. Am Freitag, 9. November, vor 80 Jahren, brachte die Pogromnacht auch in Gera Synagogen und Wohnhäuser zum Brennen. Traditionell begehen wir in Gera dieses Datum als Gedenktag. Bereits 16.30 Uhr wird vor dem Synagogendenkmal in der Schülerstraße der Opfer gedacht.

Als Vertreter der Stadt nimmt Oberbürgermeister Julian Vonarb teil, als Vertreter der Kirchen u.a. Stephan Taubmann von der Evangelisch-freikirchlichen Gemeinde G 26. 17 Uhr wird wieder in der Kirche St. Trinitatis ein ökumenischer Erinnerungsgottesdienst stattfinden.