Der Gersche Nachtwächter ist unentwegt unterwegs und man kann ihn in der Nacht nicht nur in der Altstadt hören. Wer also sein Lied „Hört Ihr Leute, lasst Euch sagen…!“ am Freitag, den 17.05.2019 zu Ende hören möchte, folgt ihm am späten Abend durch den Geraer Stadtteil Zwötzen und lauscht seinen Anekdoten auf „gut Gersch“.

Nachtwächter Zwötzen Frank Rüdiger

Treffpunkt ist auf dem Reuter-Platz um 20 Uhr, wo der „Mann mit der Laterne“ gut auszumachen ist. Sie gehen gemeinsam auf Tour mit dem Gerschen Nachtwächter und lauschen seinen spannenden Sagen, Anekdoten und Erzählungen. Die Führung führt zur Kirche, die Geheimnisse birgt, zur Weißen Elster, die immer wieder ihre Opfer fordert, zu alten Häusern und ehemaligen Äckern, wo der Binsenschnitter sein Unwesen treibt. Wer also Altes und Neues zu dem über 700jährigen Ortsteil erfahren will, der sollte unbedingt dabei sein.
Auch Voranmeldung in der Gera-Information möglich. Die Tickets gibt es montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 15 Uhr, Reservierungen nehmen die Mitarbeiter gern unter der Rufnummer 8 38-11 11 entgegen.

Foto: Autor