Werbung

Werbung

Der beliebte Moderator Juri Tetzlaff – bekannt durch den Kindersender KiKa – nimmt im nächsten Familienkonzert am 24. April um 11 Uhr im Konzertsaal Gera und um 16 Uhr im Landestheater Altenburg als Märchenerzähler Murat große und kleine Musikfreunde mit auf eine spannende Reise in den alten Orient.

Leoš Janáčeks Oper „Jenůfa“ steht am Samstag, 12. März, um 14.30 Uhr auf dem Spielplan im Großen Haus Gera. Das ist die letzte Gelegenheit in dieser Spielzeit die berührende Inszenierung von Kay Kuntze zu erleben.

In der Woche vor Ostern, am 22., 23. und 24. März ist vorerst letzte Gelegenheit „KeimZeit“ bei Theater&Philharmonie Thüringen zu erleben. In Silvana Schröders Tanzstück für das Thüringer Staatsballett spielen alle Bandmitglieder von Keimzeit live und sind Teil der Inszenierung. Die Aufführungen im Landestheater Altenburg beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Einige Karten sind noch erhältlich, telefonische Reservierungen unter 03447-585177 oder 0365-8279105, online buchen unter www.tpthueringen.de

Die Uraufführung der internationalen Schauspiel-Produktion wird am 11. März um 19.30 Uhr in der Bühne am Park Gera sein, die Altenburger Premiere am 14. Mai im Heizhaus. Polit-poetischer Gesang nennen die Autoren Petra Paschinger und Schauspieldirektor Bernhard Stengele, der auch Regie führt, ihren Abend, der sich mit der Geschichte des Islam beschäftigt. Das zweischneidige oder zweispitzige Schwert gilt als eines der Symbole des Islam. „Dhu l-faqar“ war der Name eines Schwertes des Propheten Mohammed. Es repräsentierte den Widerstand gegen Unterdrückung und Unmenschlichkeit.

Premiere im Theater unterm Dach des Landestheaters Altenburg  am 1. März 18 Uhr

Im Frühsommer 1212 brachen tausende von Kindern und Jugendlichen aus Frankreich und Deutschland zu zwei unbewaffneten Kreuzzügen ins Heilige Land auf.
Die beiden Anführer, Stephan aus Cloyes und Nikolaus aus Köln kannten sich nicht, dennoch hatten sie dieselbe Vision: Die Erscheinung Gottes mit der Aufforderung, die Heilige Stadt wieder in christliche Herrschaft zu führen.

Das bekannte Aschenputtel-Märchen der Brüder Grimm wird von Choreograph Peter Werner-Ranke als klassisches Handlungsballett für die ganze Familie und in märchenhaftem Zauber auf die Bühne gebracht. Das Thüringer Staatsballett tanzt nach der Musik von Sergej Prokofjew. Für die Vorstellungen am Freitag, 4. März, um 11 Uhr und Donnerstag, 10. März, um 18 Uhr, im Heizhaus Altenburg sind noch Karten erhältlich, telefonische Reservierungen unter 03447-585177, online buchen unter www.tpthueringen.de

Experten aus Wissenschaft und Politik diskutieren am 22. Februar an der Universität Jena

In der Reihe Die goldenen 20er bringt Theater&Philharmonie Thüringen Erich Kästners satirischen Roman „Fabian. Die Geschichte eines Moralisten“ als Revue in einer Fassung von Regisseur Fabian Alder auf die Bühne. Die Premiere ist am 13. März 18.00 Uhr im Großen Haus im Landestheater Altenburg.

Projektgruppe „Laboratorium der Objekte“ präsentiert am 11. Februar ihre Ergebnisse an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Das Puppentheaterensemble hat Alessandro Bariccos Roman „Seide“ für seine nächste Inszenierung ausgewählt. Die Uraufführung in einer Fassung von Tobias Goldfarb ist am Samstag, 5. März um 19.30 Uhr im Haus am Gustav-Hennig-Platz in Gera.

Werbung

Werbung

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Tolle Angebote für Urlaub und Freizeit

Werbung
Gutscheinbuch.de

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

20. Februar 2020

NordThüringen-online.de

20. Februar 2020

SüdThüringen-online.de

20. Februar 2020

WestThüringen-online.de

20. Februar 2020

Zum Seitenanfang