Dem hektischen Trubel entkommen und ganz bewusst (Vor-)Weihnachtsluft schnuppern – klingt verlockend. Hier kommen ein paar Tipps, wie man in Pößneck fernab des Alltags seine Zeit mit Bummeln, Zuhören und Genießen verbringen kann.

Fußgängerzone zur Weihnacht Foto Stadt Pößneck

Advents-Shoppingnacht und Adventsmarkt
Über 20 Sorten köstliche Glühweine versprühen ihren Duft zur vierten Advents-Shoppingnacht in Pößneck – damit gibt es hier die längste Glühweinmeile im Saale-Orla-Kreis. Die Initiative der Selbstständigen „Unser Pößneck“, die die Einkaufsnacht gemeinsam mit der Stadt Pößneck am Freitag, dem 29. November ab 17 Uhr veranstaltet, hält zahlreiche Aktionen und natürlich Einkaufsangebote bereit.
Auch am ersten Adventswochenende wird die Pößnecker Innenstadt in weihnachtliche Stimmung gehüllt: zum Adventsmarkt, Samstag und Sonntag jeweils ab 13 Uhr. Gestaltet wird der Adventsmarkt zu großen Teilen von den Pößnecker Vereinen, die sich für ihre Stände zahlreiche weihnachtliche Überraschungen ausgedacht haben. Außerdem erfreuen Streichelzoo, Kinderkarussell, Tischkegeltombola, Bücherflohmarkt und das Programm auf der Adventsmarktbühne. Weihnachtliche Stimmung lassen auch die Posaunenklänge von der Rathaustreppe aufkommen. Die Geschäfte der Innenstadt, die Schaudruckerei im Bilkenkeller sowie Stadtinformation und Museum642 haben an beiden Tagen geöffnet. In letzterem wird am Samstag, 30. November, 17 Uhr zur Eröffnung der Sonderausstellung zu Maler und Grafiker Willy Müller-Gera eingeladen. Neugierige können außerdem am Samstag von 14 bis 16 Uhr einen Blick hinter die neue Fassade am Kirchplatz 15 werfen. Am Abend (20 Uhr) gibt die Band SAALEBRASS im Rahmen der Jazzmeile Thüringen ein Konzert im Bilkesaal.
Lebendiger Adventskalender der Stadtbibliothek Bilke
Mit erlesenem Gelesenem erfreut die Stadtbibliothek Bilke jedes Jahr aufs Neue im Rahmen des lebendigen Adventskalenders. Täglich vom 1. bis zum 24. Dezember kommen jeweils von Montag bis Freitag die Kinder der Grundschulen und Kindereinrichtungen aus Pößneck und den umliegenden Orten zum Lesestündchen in die Bibliothek. An den Wochenenden laden die ehrenamtlichen Advents-Vorleser mit ihren Gedichten und Geschichten an andere Orte ein. Eine Übersicht der diesjährigen Gastgeber ist unter www.bilke-poessneck.de zu finden.

„Es weihnachtet“ – ein historischer Streifzug in Wort und Bild
Unter dem Titel „Es weihnachtet“ lockt am Dienstag, dem 3. Dezember ein historischer Streifzug durch 200 Jahre Weihnachtszeit ins Museum642. Karl-Hermann Röser vom Verein für Heimatgeschichte Pößneck e. V. stimmt in seinem Vortrag auf die Weihnachtszeit mit ihren jahrhundertealten Bräuchen und Besonderheiten ein, von denen auch Pößneck viele zu bieten hat. Beginn der Veranstaltung ist 19 Uhr.
„Auweia Weihnachten“ – Eine urkomische Lesung
Ziemlich nikolausige Geschichten präsentiert André Kudernatsch am Mittwoch, dem 4. Dezember in der Stadtbibliothek Bilke. Kudernatsch klärt auf, wer wirklich die Weihnachtsmärkte heimsucht, warum Hühner für weiße Weihnachten stehen und was das digitale Schrottwichteln bedeutet. Dazu gibt es Klaviermusik von Andreas Groß. Los geht es um 19.30 Uhr.
Es ist also einiges los in der Vorweihnachtszeit in Pößneck. Und am Heiligen Abend wird wieder das Pößnecker Lichterfest begangen, bei dem sich viele hundert Menschen auf dem schiefen Marktplatz treffen, um Chorgesang und dem Pößnecker Lichtkind zu lauschen und das Friedenslicht aus Bethlehem mit nach Hause zu nehmen. Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit…

Foto: Stadt Pößneck