Gera. Noch bis Sonntag, dem 22. September haben Besucher die Möglichkeit, die Sonderausstellung „Bauten der Moderne in Gera. Thilo Schoder und Kollegen“ im Museum für Angewandte Kunst Gera zu sehen.

Im Zentrum der Exposition steht der Künstler-Architekt Thilo Schoder. Neben Thilo Schoder schufen aber auch Architekten wie Hans Brandt, Hans Hertlein, Wilhelm Ernst Meyer, Heinrich Drechsel, Paul Schraps, Ernst Trommler und andere öffentliche Gebäude, Fabriken und Wohnhäuser. Zur Ausstellung ist ein informativer und reich bebilderter Katalog erschienen, der im Museum erworben werden kann. Im Katalog „Thilo Schoder und Kollegen. Bauten der Moderne in Gera“ werden exemplarische Bauten mit genauen Beschreibungen der Außen- und Innengestaltung anhand von Texten, historischen Aufnahmen und Fotos der heutigen Situation vorgestellt. Durch die Forschungsleistungen zur Ausstellung können auch erstmals alle zehn Architekten mit Biografien und Werk dargestellt werden. Darüber hinaus sind einzelne Textbeiträge den Themen wie dem modernen Siedlungsbau der 1920er-Jahre, dem modernen Bauen in Gera und den Weg der Stadt Gera zur modernen Großstadt gewidmet.

Mit der kommenden Sonderausstellung „Aktuelles Design aus Thüringen im Bauhausjahr“, ab 26. Oktober, freuen wir uns, Sie in unserem Museum wieder begrüßen zu dürfen. Die Ausstellung widmet sich dem zeitgenössischen Produktdesign aus Thüringen und wird in seiner ganzen Vielfalt - von der Stricknadel zum Stereomikroskop, vom preisgekrönten Porzellanservice bis zu innovativer Textiltechnik - zu erleben sein. Die Ausstellung wird konzipiert und durchgeführt vom Förderverein „Freunde des Ferberschen Hauses“ e. V..

In der Umbauphase von 23. September bis 26. Oktober 2019 bleibt das gesamte Museum für die Besucher geschlossen.