• Skyline von Greiz
    Skyline von Greiz

    Unteres Schloss vom Ufer der Weißen Elster.

  • Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    Blick von der Schlossanlage ins Saaletal.

  • Otto-Dix-Stadt Gera
    Otto-Dix-Stadt Gera

    Orangerie mit Küchengarten

  • Saalfelder Feengrotten
    Saalfelder Feengrotten

    Besuchen Sie "die farbenreichsten Schaugrotten der Welt" (Guinness-Buch der Rekorde)

  • Drachenschwanzbrücke - Ronneburg
    Drachenschwanzbrücke - Ronneburg

    Die längste Holzbrücke Europas, gebaut anlässlich der Bundesgartenschau 2007.

  • Schloss Heidecksburg
    Schloss Heidecksburg

    Barockes Wahrzeichen von Rudolstadt

  • Saalebogen
    Saalebogen

    Blick vom Heinrichstein

  • Leuchtenburg bei Kahla
    Leuchtenburg bei Kahla

    Besuchen Sie die "Königin des Saaletals".

  • Klosterruine Paulinzella
    Klosterruine Paulinzella

    Die Ruinen des romanischen Benediktinerklosters beeindruckten schon Goethe und Schiller.

  • Universitätsstadt Jena
    Universitätsstadt Jena

    Carl-Zeiss-Planetarium, im Hintergrund der Jentower.

  • Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    An der Saale hellem Strande stehen Burgen stolz und kühn ... (Franz Kugler)

  • Thüringer Meer - Bleilochtalsperre
    Thüringer Meer - Bleilochtalsperre

    Ausflugsschiff in Deutschlands größter Stauseeregion

  • Schloss Burgk
    Schloss Burgk

    Genießen Sie Kunst und Kultur im Reußischen Residenz Schloss.

  • Burg Ranis
    Burg Ranis

    Fast vollständig erhaltene Burganlage aus dem 11. Jahrhundert.

Willkommen auf OstThüringen-online.de

Das Regionalportal für Jena, Gera, Altenburg, Saalfeld, Rudolstadt, Schleiz, Greiz und Umgebung.

Am 18. März bringt die TheaterFABRIK in der Tonhalle Gera die VI. Soap-Folge „Das Gerücht“ heraus. Wie der Titel schon sagt, geht es um üble Nachrede und Unterstellung.

Prof. Christian Hübner und Prof. Ingo Kurth vom Institut für Humangenetik am Universitätsklinikum Jena werden am 14. März mit einem Thüringer Forschungspreis für Grundlagenforschung ausgezeichnet. Die Wissenschaftler entschlüsselten die Rolle des Proteins FAM134B: Es steuert den ständigen bedarfsgerechten Umbau- und Erneuerungsprozess, dem das endoplasmatische Retikulum als wichtiges Zellorgan unterliegt.

Frieden, Toleranz, Gleichberechtigung“ – Veranstaltung der Initiative Frauentag Schleiz
Frauenministerin Heike Werner spricht Grußwort

Zur nächsten Ballettküche lädt das Thüringer Staatsballett am 19. März 19.30 Uhr in die Bühne am Park Gera und am 20. März 18.00 Uhr ins Heizhaus Altenburg ein. Dieses Mal entführen die Tänzerinnen Sayo Yoshida und Maiko Tsutsui in die exotische Welt der japanischen Küche. Wie immer entscheidet das Los, welche Zuschauer am Ende der Ballettküche zur Kostprobe geladen werden.

Auf dem Programm des 6. Philharmonischen Konzertes am 23. und 24. März im Konzertsaal der Bühnen der Stadt Gera und am 25. März im Landestheater Altenburg stehen Richard Wagners Wesendonck-Lieder und Anton Bruckners Sinfonie Nr. 9 d-Moll.

Nach dem verheerenden Hochwasser 2013 waren im Greizer Park auch die Parkwege stark betroffen, teilweise nicht mehr begehbar und mussten deshalb gesperrt werden.

Schritt für Schritt nähert sich die Wegesanierung nun dem Ende. Ab dem 18. März werden die meisten Wege im Bereich des Pinetums sowie zwischen Sommerpalais und Parksee wieder zugänglich sein. Lediglich im südlichen Teil der Seufzerallee wird noch bis nach Ostern gebaut. So lange wird auch das Materiallager am östlichen Parkeingang gebraucht.

In der Reihe Opernwiederentdeckungen des 20. Jahrhunderts bringt Theater&Philharmonie Thüringen Hans Sommers phantastisch-romantische Oper „Rübezahl und der Sackpfeifer von Neiße“ erstmals seit 1906 wieder zur Aufführung. Die Oper handelt von der Kraft der Liebe, der Macht der Musik und der zivilisatorischen Bedeutung von Kunst, insbesondere der Malerei und der Musik. Regie führt Generalintendant Kay Kuntze, die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor, die Ausstattung entwirft Duncan Hayler. Die Premiere ist am Freitag, 18. März, um 19.30 Uhr im Großen Haus Gera.

Der beliebte Moderator Juri Tetzlaff – bekannt durch den Kindersender KiKa – nimmt im nächsten Familienkonzert am 24. April um 11 Uhr im Konzertsaal Gera und um 16 Uhr im Landestheater Altenburg als Märchenerzähler Murat große und kleine Musikfreunde mit auf eine spannende Reise in den alten Orient.

Leoš Janáčeks Oper „Jenůfa“ steht am Samstag, 12. März, um 14.30 Uhr auf dem Spielplan im Großen Haus Gera. Das ist die letzte Gelegenheit in dieser Spielzeit die berührende Inszenierung von Kay Kuntze zu erleben.

In der Woche vor Ostern, am 22., 23. und 24. März ist vorerst letzte Gelegenheit „KeimZeit“ bei Theater&Philharmonie Thüringen zu erleben. In Silvana Schröders Tanzstück für das Thüringer Staatsballett spielen alle Bandmitglieder von Keimzeit live und sind Teil der Inszenierung. Die Aufführungen im Landestheater Altenburg beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Einige Karten sind noch erhältlich, telefonische Reservierungen unter 03447-585177 oder 0365-8279105, online buchen unter www.tpthueringen.de

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

04. August 2020

NordThüringen-online.de

04. August 2020

SüdThüringen-online.de

04. August 2020

Zum Seitenanfang