• Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    Blick von der Schlossanlage ins Saaletal.

  • Otto-Dix-Stadt Gera
    Otto-Dix-Stadt Gera

    Orangerie mit Küchengarten

  • Schloss Heidecksburg
    Schloss Heidecksburg

    Barockes Wahrzeichen von Rudolstadt

  • Universitätsstadt Jena
    Universitätsstadt Jena

    Carl-Zeiss-Planetarium, im Hintergrund der Jentower.

  • Skyline von Greiz
    Skyline von Greiz

    Unteres Schloss vom Ufer der Weißen Elster.

  • Schloss Burgk
    Schloss Burgk

    Genießen Sie Kunst und Kultur im Reußischen Residenz Schloss.

  • Burg Ranis
    Burg Ranis

    Fast vollständig erhaltene Burganlage aus dem 11. Jahrhundert.

  • Klosterruine Paulinzella
    Klosterruine Paulinzella

    Die Ruinen des romanischen Benediktinerklosters beeindruckten schon Goethe und Schiller.

  • Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    An der Saale hellem Strande stehen Burgen stolz und kühn ... (Franz Kugler)

  • Leuchtenburg bei Kahla
    Leuchtenburg bei Kahla

    Besuchen Sie die "Königin des Saaletals".

  • Drachenschwanzbrücke - Ronneburg
    Drachenschwanzbrücke - Ronneburg

    Die längste Holzbrücke Europas, gebaut anlässlich der Bundesgartenschau 2007.

  • Thüringer Meer - Bleilochtalsperre
    Thüringer Meer - Bleilochtalsperre

    Ausflugsschiff in Deutschlands größter Stauseeregion

  • Saalfelder Feengrotten
    Saalfelder Feengrotten

    Besuchen Sie "die farbenreichsten Schaugrotten der Welt" (Guinness-Buch der Rekorde)

  • Saalebogen
    Saalebogen

    Blick vom Heinrichstein

Werbung

Folgen Sie uns

facebooktwitterrss

Am Sonntag, 15. Oktober, um 14.30 Uhr ist die letzte Gelegenheit Brecht / Weills „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ im Großen Haus der Bühnen der Stadt Gera zu sehen. Ab 12. November steht die Inszenierung in Altenburg auf dem Spielplan.

csm MahagonnyDSC 1707 Fj 6ff02e1d45

Die 1930 in Leipzig uraufgeführte Oper thematisiert die Auswüchse von Kapitalismus, übermäßiger Freizeit und ungebremstem Konsum und die mit ihnen verbundenen Illusionen. Zu den Texten von Bertolt Brecht (1898-1956) schrieb Kurt Weill (1900-1950) eingängige Songs, mal schmissig, mal sentimental, machte Anleihen bei der klassischen Musik von Bach bis Wagner, integrierte europäische und amerikanische Populärmusik, verschachtelte die Elemente gekonnt und schuf eine ganz eigene, bis heute gültige und eingängige Musik.
Die musikalische Leitung hat t Takahiro Nagasaki. · Roland Schwab inszenierte in der Ausstattung von · Christl Wein. In den Partien: Leokadja Begbick: Christel Loetzsch · Fatty: Timo Rößner· Dreieinigkeitsmoses: Kai Wefer · Jenny Hill: Anne Preuss · Jim Mahoney: Hans-Georg Priese · Jack O‘Brien: Peter Koppelmann als Gast · Bill: Johannes Beck · Joe: Ulrich Burdack · Tobby Higgins:Florian Neubauer. Der Opernchor singt in der Einstudierung von Holger Krause.

Der Witwe Begbick, Fatty und Dreieinigkeitsmoses ist im Leben nur wenig geglückt. Wegen verschiedener Vergehen steckbrieflich verfolgt, suchen sie ihr Heil in der Gründung der Stadt Mahagonny mitten in der Wüste. Schnell verbreitet sich der Ruf, dass hier alles erlaubt sei, was andernorts verboten ist. Und so entfaltet Mahagonny eine große Anziehungskraft für Vergnügungssüchtige, Glücksspieler und Liebestolle. Es kommen Heilsbringer, Holzfäller und Huren. Nur ein Verbrechen wird in dieser Stadt verfolgt: kein Geld zu haben.

Foto: Sabina Sabovic

Werbung

Werbung

Werbung

Wichtiger Hinweis

Für den Inhalt der Beiträge ist ausschließlich der jeweilige Autor verantwortlich. Das Portal übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Weiterlesen ...

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

NordThüringen-online.de

SüdThüringen-online.de

WestThüringen-online.de

Zum Seitenanfang