• Universitätsstadt Jena
    Universitätsstadt Jena

    Carl-Zeiss-Planetarium, im Hintergrund der Jentower.

  • Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    An der Saale hellem Strande stehen Burgen stolz und kühn ... (Franz Kugler)

  • Otto-Dix-Stadt Gera
    Otto-Dix-Stadt Gera

    Orangerie mit Küchengarten

  • Leuchtenburg bei Kahla
    Leuchtenburg bei Kahla

    Besuchen Sie die "Königin des Saaletals".

  • Drachenschwanzbrücke - Ronneburg
    Drachenschwanzbrücke - Ronneburg

    Die längste Holzbrücke Europas, gebaut anlässlich der Bundesgartenschau 2007.

  • Saalebogen
    Saalebogen

    Blick vom Heinrichstein

  • Skyline von Greiz
    Skyline von Greiz

    Unteres Schloss vom Ufer der Weißen Elster.

  • Klosterruine Paulinzella
    Klosterruine Paulinzella

    Die Ruinen des romanischen Benediktinerklosters beeindruckten schon Goethe und Schiller.

  • Schloss Burgk
    Schloss Burgk

    Genießen Sie Kunst und Kultur im Reußischen Residenz Schloss.

  • Dornburger Schlösser
    Dornburger Schlösser

    Blick von der Schlossanlage ins Saaletal.

  • Saalfelder Feengrotten
    Saalfelder Feengrotten

    Besuchen Sie "die farbenreichsten Schaugrotten der Welt" (Guinness-Buch der Rekorde)

  • Burg Ranis
    Burg Ranis

    Fast vollständig erhaltene Burganlage aus dem 11. Jahrhundert.

  • Thüringer Meer - Bleilochtalsperre
    Thüringer Meer - Bleilochtalsperre

    Ausflugsschiff in Deutschlands größter Stauseeregion

  • Schloss Heidecksburg
    Schloss Heidecksburg

    Barockes Wahrzeichen von Rudolstadt

Willkommen auf OstThüringen-online.de

Das Regionalportal für Jena, Gera, Altenburg, Saalfeld, Rudolstadt, Schleiz, Greiz und Umgebung.

Die 50. Vorstellung des Jugendstücks „Tschick“ nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf, das bundesweit zu den meistgespielten Stücken zählt, ist bei Theater&Philharmonie Thüringen auch die letzte. Am Dienstag, 31. Mai, um 10 Uhr und um 19.30 Uhr ist die Geschichte nochmals in der Bühne am Park Gera zu erleben.

Freitag, 3. Juni 2016, 20.00 Uhr, Alex Priem Weindepot
Einlass: 19.00 Uhr / Eintritt: 4,- Euro, Schüler 1,- Euro / Tickets in der Altenburger TourismusInformation Tel. 03447 512800 und an der Abendkasse (Schülerkarten nur an der Abendkasse)

Tramper, Kunden, Gammler - Die Altenburger Rockrandale zur 1000-Jahrfeier 1976
„Es sollte ein Unterhaltungsmarathon der Superlative werden und endete doch mit scharfen Dissonanzen“, schreibt Dr. Michael Rauhut in den Blättern zur Landeskunde Thüringen.
Der Jazzklub Altenburg e.V. will den 40. Jahrestag der Ereignisse zum Anlass nehmen, an die damaligen Geschehnisse zu erinnern und die Folgen für das DDR-Kulturleben unter die Lupe zu nehmen.

 Mit einem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte hat sich der Rudolstädter TheaterJugendClub seit knapp einem Jahr beschäftigt. Am 9. Juni ist es nun soweit – die szenische Collage von Lilly Axster über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern mit dem Titel „Doch einen Schmetterling hab ich hier nicht gesehen“ (ab 14 Jahren) feiert im theater tumult Premiere.

Theater&Philharmonie Thüringen lädt LehrerInnen, ErzieherInnen und alle Theaterinteressierten ganz herzlich zum Lehrerstammtisch am 31. Mai ins Landestheater Altenburg / Roter Salon und am 2. Juni in die Kantine in der Bühne am Park Gera ein. Beginn ist jeweils 17 Uhr. Treffpunkt an der Theaterpforte / Bühneneingang.

Im 8. Philharmonischen Konzert am Freitag, 27. Mai, um 19.30 Uhr im Landestheater Altenburg erklingt das Werk, das Peter Helmut Lang für den 3. Thüringer Kompositionspreis geschrieben hat. Mit Spannung wird die Uraufführung des Preisträgerwerks, der Ballettsuite „Der Kleine Prinz“, erwartet.

Der diesjährige „Tag des offenen Denkmals“ findet am Sonntag, 11. September 2016, statt. Er steht unter dem bundesweiten Motto: „Gemeinsam Denkmale erhalten“.
Die gebauten Zeugnisse der Geschichte verkörpern unser vielfältiges kulturelles Erbe und prägen unsere Städte, Dörfer und Landschaften.

Am Freitag, 3. Juni, um 19.30 Uhr erlebt Paul Abrahams schwungvolle Operette „Viktoria und ihr Husar“ ihre Geraer Premiere im Großen Haus.

Das Liebste auf der Welt – das Geld
Komödie von Molière als Sommertheater auf der Heidecksburg

In dieser turbulenten Komödie aus der Feder Molières bekommt nichts Geringeres als eine der sieben Todsünden ihren großen Auftritt: der Geiz. Der verdirbt nicht nur den Charakter, sondern bringt die Menschen auch auf die absurdesten Ideen. „Der Geizige“ steht vom 24. Juni bis zum 16. Juli auf der Rudolstädter Heidecksburg für insgesamt neun Aufführungen auf dem Spielplan.

Im Werben um die Gunst der Besucher hält das Residenzschloss Altenburg bald einen weiteren Trumpf in der Hand: eine interaktive Kartenmacherwerkstatt. Dort kann jeder selbsttätig sein eigenes Kartenspiel herstellen, wahlweise mit traditioneller oder moderner Technik. Doch egal, ob mit 3D-Drucker oder Linolschnitt gearbeitet wird: das Ergebnis ist ein Unikat „made in Altenburg“.

Liederabend mit Ruth Ohlmann und Johannes Beck

Frauen lieben anders als Männer, keine Frage! Wie anders, das wird uns in Robert Schumanns Liederzyklen am Beispiel der Empfindungen von Freud und Leid in der Liebe sehr deutlich gemacht. In dem Liederabend unter dem Titel Frauenherzen – Männerqualen am Samstag, 28. Mai, um 19:30 Uhr im Konzertsaalfoyer der Bühnen der Stadt Gera werden das Ehepaar Ruth Ohlmann (Sopran) und Johannes Beck (Bariton) mit dem Pianisten Karl-Heinz Müller die beiden Liedzyklen „Frauenliebe und -leben“ op. 42 und „Dichterliebe“ op. 48 verweben und mit Hilfe von Briefen und Tagebucheinträgen von Robert und Clara Schumann Geschichten erzählen.

Meldungen aus Thüringen

Aktuelle Meldungen aus unseren anderen Regionalportalen

MittelThüringen-online.de

NordThüringen-online.de

SüdThüringen-online.de

WestThüringen-online.de

Zum Seitenanfang